F├╝r jeden Lerntyp den passenden Unterricht

Seminar f├╝r Blockfl├Âten-Lehrerinnen

Einf├╝hrung und theoretische Grundlagen

Einf├╝hrung und theoretische Grundlagen

Lernmaterialien im Blockfl├Âtenunterricht

Pr├Ąsentation zahlreicher Spiel- und Lernmaterialien f├╝r den Blockfl├Âtenunterricht

Lernmaterialien im Blockfl├Âtenunterricht

Pr├Ąsentation zahlreicher Spiel- und Lernmaterialien f├╝r den Blockfl├Âtenunterricht

Rhythmusarbeit an Orff-Instrumenten

Rhythmusarbeit an Orff-Instrumenten

Tonleiter ├ťbung

Ganzheitliches ├ťben einer Tonleiter unter Ber├╝cksichtigung von Blasdruck und Klangbildung

In einem eint├Ągigen Seminar f├╝r die Bereiche Elementar- und Blockfl├Âtenunterricht hat Gisela Wassermann einige Kolleginnen fortgebildet, die im Auftrag des Musikvereins Schlier (Kreis Ravensburg) auf diesem Gebiet unterrichten.

In einer theoretischen Einf├╝hrung ging es darum, unterschiedliche Lerntypen zu erkennen und die Unterrichtsmethodik entsprechend auszurichten, sich also darauf einzustellen, ob ein Kind eine Melodie am leichtesten nach Geh├Âr wiedergeben kann, ob es dazu optische Reize ben├Âtigt oder ├╝ber die eigene K├Ârperwahrnehmeung am ehesten zu einem Lernerfolg kommt.

Im praktischen Teil vermittelte Gisela Wassermann verschiedene M├Âglichkeiten, Kindern spielerisch den Unterschied zwischen hohen und tiefen T├Ânen zu vermitteln, sie aber auch mit den verschiedenen Tonl├Ąngen und Rhythmen vertraut zu machen. Dazu stellte die Seminarleiterin eine F├╝lle von Unterrichtsmaterialien vor und zeigte, wie Kleingruppen in Bewegungsspielen melodische und rhythmische Varianten erleben k├Ânnen. Daraus erfolgt die abstrakte Umsetzung in die Notenschrift.

Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Thematik Anblastechnik und Artikulation, aber auch die richtige K├Ârperhaltung und K├Ârperspannung beim Blockfl├Âtenspiel nahmen in dem Seminar breiten Raum ein.

Die Kursteilnehmerinnen nahmen zahlreiche Anregungen mit, wie sie eine Unterrichtsstunde so strukturieren k├Ânnen, dass die Kinder in einem individuell abgestimmten Wechsel von konzentriertem Lernen und Entspannungsphasen motiviert sind, das Erlernte eigenst├Ąndig zu vertiefen und offen zu sein f├╝r Neues.